Bummeln am Havel Markt

Am Ende des Wenzelsplatzes, wo sich auch das Nationalmuseum befindet, findet man den Havel Markt von Prag.

Wenzel Place with National Museum in Prague © echonet.at / rv

    Frisches Obst, Gemüse und Souveniers aus Prag

    Wer in Prag durch die Stadt wandert, kommt irgendwann auch zum Wenzelsplatz. Am Ende des Wenzelsplatz befindet sich der »Havelský trh« (Wörtlich: Havel Markt) auf dem es viele Dinge zu erleben, sehen, kosten und kaufen gibt. Während der Wochentage erhält man dort meistens frisches Gemüse und frisches Obst. An den Wochenenden wird dann auch ein touristisches Angebot auf den Marktständen zu sehen sein. Souveniers aus Prag und aus der Tschechischen Republik werden den Kunden präsentiert.

    Havel Markt mit langer Tradition

    Der Havel Markt hat eine ewig lange Tradition. Genauer gesagt stammt dieser Marktplatz in der Mitte von Prag bereits aus dem Jahr 1232. Die Marktstände sind heute in der Havel Straße. Früher war der Markt noch größer. Die Marktstände waren sowohl in der Havel Straße als auch in der Ritterstraße (Tschechisch: »Rytířská ulice«) und beim Kohlmarkt (Tschechisch: »Uhelný trh«). 

    Karlsbader Oblaten

    Eine besondere Spezialität, die man auf dem Havel Markt bekommt sind die hervorragend schmeckenden Karlsbader Oblaten. Diese kann man in verschiedenen Geschmacksrichtungen kaufen. Außerdem kann man zu Ostern unmengen von bunt bemalten Eiern auf dem Markt kaufen. Im Gegensatz zu anderen Oblaten sind die Karlsbader Oblaten verziert und süß gefüllt. Es werden zwei Oblaten mit etwa 19 Zentimeter Durchmesser verwendet. Als Klebstoff dazwischen wird eine Masse aus Zucker und Mandelsplittern verwendet. Teilweise wird aber auch mit anderen Füllungen gearbeitet. Man erhält Karlsbader Oblaten (Tschechisch: »Karlovarské oplatky«) zum Beispiel auch mit Schokolade.

    Auch die Größe der Karlsbader Oblaten wurde inzwischen manchmal verändert. Einige Markstände bieten auch Kreationen mit mehreren Schichten an. Generell werden Oblaten eigentlich wie Waffeln hergestellt. Man verwendet dafür ausschließlich Wasser, Mehl und Stärke. Weil weder Eiweiß noch Zucker oder Teig verwendet werden, gehen die Oblaten nicht auf, sondern bleiben flach. Gebacken werden Oblaten zwischen zwei heißen Eisenplatten.

    Öffnungszeiten Havel Markt

    • Montag: 06:00 - 18:30
    • Dienstag: 06:00 - 18:30
    • Mittwoch: 06:00 - 18:30
    • Donnerstag: 06:00 - 18:30
    • Freitag: 06:00 - 18:30
    • Samstag: 06:00 - 18:30
    • Sonntag: 06:00 - 18:30

    Erreichbarkeit des Havel Markt

    Man kann den Havel Markt erreichen, wenn man bei der U-Bahn die Station »Můstek« verwendet. Dorthin fährt die grüne Linie A und die gelbe Linie B der Prager Metro.

    Einkaufen in Prag